Erleuchtet?!

 


Um so ein Projekt auf die Beine zu stellen, werden viele helfende Hände benötigt. Hier ein Überblick über die Ansprechpersonen zur Aktion Erleuchtet:


 Dennis Reichert:

Obwohl wir viele Jugendpresbyter haben, kann man trotzdem kein Projekt ohne Ehrenamtliche umsetzen. Dennis Reichert ist einer von vielen dieser Art, welche dieses Projekt überhaupt erst möglich gemacht haben. Ohne sein Wissen über diverse Computerprogramme, Designsysteme und ähnliches wäre beispielsweise diese Website nie zustande gekommen. Aber auch vieles andere hätten wir ohne Dennis so nicht umsetzten können.


Tim Pöppel:

Wie viele andere gehört auch Tim Pöppel zum Planungsteam. Der Ehrenamtliche aus der Konfirmandenarbeit konnte sich vor allem durch seine Fähigkeiten mit dem geschrieben Wort einbringen. Auch wenn er nicht von Anfang an dabei war, konnte er dennoch die Informationen rund um den großen Tag an die Öffentlichkeit und hinaus aus der Gemeinde bringen.


Susanne Reuter:

Das Schema der Jugendpresbyter*innen wurde durch Frau Reuter komplettiert. Wie so häufig, ist Frau Reuter quasi unentbehrlich für uns geworden. Ihre Vorschläge und die praktische Umsetzung der selben waren das sprichwörtliche Gold wert. Nur durch Leute, die Ideen haben, und diese dann auch umsetzen, kamen wir in unseren Planungen stets ein großes Stück voran! 


Giulia Arnold:

Unsere jüngste (Jugend-)presbyterin Giulia Arnold übernimmt die Koordination des Projektes innerhalb unserer Gemeinde. Frau Arnold, welche neben ihren Verpflichtungen als Presbyterin auch noch den Kindergottesdienst in unserer Gemeinde arrangiert, behält den Überblick über die koordinatorischen Tätigkeiten und führt die verschiedenen Planungsstränge zusammen.


Frauke Sukkel:

Noch eine von unseren vielen Presbyter*innen konnten wir für dieses Projekt gewinnen: Frauke Sukkel konnte uns neben ihren für sie typischen hochkompetenten Ideen mit ihren Kontakten zu Organisationen rund um die Stadtteile weiterhelfen. Außerdem war ihre Mitgliedschaft im Festausschuss unserer Gemeinde, wie Sie sich sicher denken können, überaus praktisch für uns.


Jutta Jakobi:

Frau Jakobi gehört ebenfalls zum Team und ist unentbehrlich wie eh und je. Ein Glück für uns! Frau Jakobi konnte in unserer Planungsphase immer wieder zeigen, dass sie eine Person mit einer unglaublichen Kreativität ist. Als Mitglied des Festausschusses ist ihr Organisationstalent ein Segen für unsere Planungsgruppe. Viele unserer kreativen Projekte wurden maßgeblich durch sie umgesetzt und nahmen dank ihrer Zuwendung Formen an.


August Jakobi:

Mit Frau Jakobi kam auch ihr Mann August mit ins Boot. Herr Jakobi gehört ebenfalls zum Team und ist unentbehrlich wie eh und je. Seine Fähigkeiten mit dem Fotoapparat waren und sind für uns von enormen Nutzen. Viele der Fotos, die Sie auf dieser Seite in Augenschein nehmen können, sind sein Werk. Weitergehend ist Herr Jakobi derjenige gewesen, der Angebote weitreichend verglichen und so unsere Ressourcen geschützt hat.


Christina Cremer:

Da ein gewaltiges Projekt nicht nur von Ehrenamtlichen getragen werden kann, kam uns die Hilfe von Pastorin Cremer sehr zu pass. Die am längsten in der Gemeinde aktive Pastorin hatte neben ihren vielfältigen Gestaltungsvorschlägen auch immer ein Auge auf die Finanzen, welche unsere Gemeinde für die Aktionen trägt. Außerdem konnte sie die relevanten Kontakte zu den einzelnen Gemeindegruppierungen und Vorständen herstellen.


Silke Sprechert:

Und last but not least, gehört Frau Sprechert auch zum Planungsteam. Als neues Gemeindeglied hat sie sich für dieses Gemeindeprojekt eingesetzt, als hätte sie nie etwas anderes getan. Ihre Einstellung, nicht nur zu reden sondern auch zu tun, hat uns diverse Spender und Kontakte eingebracht. Ohne sie wäre das Projekt vermutlich nicht zu finanzieren gewesen.