Erleuchtet?!

 

Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, was überhaupt das Ziel dieser Aktion und vor allem unserer These ist. Eine eindeutige Antwort auf den Sinn und Zweck können wir Ihnen nicht geben, aber einen Wegweiser gibt es trotzdem:

In allererster Linie wollen wir provozieren und hinterfragen. Unsere These „Trostautomat?!“ soll ein Denkanstoß sein. Denkanstoß an den Nutzen von Kirche.

Kann Kirche oder Glaube in den heutigen Zeiten noch als Trostspender helfen? Und, sollte dem nicht so sein, warum?! Was kann Kirche als Organisation verbessern und was kann ich als einzelne Person zu meinem Trost beitragen? Wie finde ich Trost in (m)einer Gemeinde?

Darüber hinaus stellen wir uns die Frage, was Reformation heute für uns bedeutet. Nicht nur im kirchlichen, sondern auch im gesamtgesellschaftlichen Sinne. Was ist Reformation und wofür steht sie? Wo reformieren wir heute?


Alles Fragen, die vielleicht im Laufe des Reformationsjubiläums auf Sie zukommen. Fragen, auf die Sie vielleicht bei unserem Diskussionsabend am 18. Oktober Antworten finden. Vielleicht aber auch nur ein Anreiz, von dem aus noch mehr Fragen aufkommen.

Wichtig ist nur, dass Sie zum Nachdenken angeregt werden. Lassen Sie sich inspirieren!

Wir freuen uns auf eine kontroverse Zeit!